Vanessa Neumann

 

Abstrakte Kunst ist für mich das Zusammenspiel aus Farbe und Material, Wirkung und Anziehung, Inspiration und Faszination.

Schon immer haben mich abstrakte Künstler mit ihren vielfältigen und unerwarteten Interpretationen, Ideen, Experimenten fasziniert. Hätte man mich als Teenager gefragt was ich mal werden möchte, dann wäre die Antwort immer gewesen "Kunstlehrerin" oder etwas Ähnliches, Hauptsache etwas, das mit Kunst zu tun hat (ganz der Idealist). Nach dem Abitur studierte ich dann, (ganz der Realist), doch etwas völlig Anderes zu studieren und wurde schließlich Diplom Betriebswirtin, immerhin mit dem etwas kreativeren Schwerpunkt "Marketing/Unternehmensführung". In meiner übrigen Zeit habe ich die Malerei und das Interesse für Kunst allerdings stets beibehalten. Seit einiger Zeit hat das Malen wieder einen weit größeren Stellenwert in meinem Leben. Zuerst erstellte ich die Großen Leinwände aus eigener Passion, mittlerweile auch auf Grund der positiven Resonanz aus meinem Umfeld.

Ich möchte den Betrachter mit meinen Bildern einladen zu verweilen und sich von Farbspielen inspirieren zu lassen; um den Alltag für einen Moment zu vergessen.

Technik:
Klassische Pinsel, und Spachteltechniken, Farbrollen, Holzleisten, Schienen, Folien, Pappen, Spritzflaschen.

Vita:
Geboren: 1979 in Mainz
Studium der Betriebswirtschaft an der University of Applied Sciences, Koblenz
Lebensmittelpunkt: Wiesbaden
Verheiratet, 1 Tochter